Wein – Genuss

Sie sind hier:

Die qualitätsorientierten Weinproduzenten im Weinbaugebiet Wachau sind in der Vinea Wachau zusammengeschlossen. Der Verein »Vinea Wachau Nobilis Districtus« widerum hat die Weinkategorien Steinfeder, Federspiel und Smaragd geschaffen.

Bei allen drei Kategorien handelt es sich um nicht aufgebesserte, also nicht mit Zucker angereicherte trockene Qualitätsweine, selbstverständlich mit staatlicher Prüfnummer.

 

Steinfeder – Federspiel – Smaragd … Weine, die es nur in der Wachau gibt.

STEINFEDER …

… ist der »leichte Wein für alle Tage« bis 11 Volumprozent Alkohol. Steinfeder und Federspiel müssen »extra trocken« sein, haben also maximal 4 g/l Zuckerrest. Dem federleichten Gras, das in den steilen Weinbergen wächst und unter Naturschutz steht, verdankt diese Kategorie seinen Namen.

 

FEDERSPIEL …

… ist die Kategorie der mittelgewichtigen Weine zwischen 11 und 12,5 Vol.%. Analog zum Gesetz, plus-minus 0,5 Vol. % im fertigen Wein toleriert, findet sich hier so mancher zurückgestufte Smaragd zu Okkasionspreisen.

Der Name führt auf den alten Brauch des Zurückholens des Beizvogels bei der Falkenjagd zurück – eine gerade in der Wachau in früherer Zeit üblichen Form herrschaftlichen Jagd.

 

SMARAGD …

… ist die »Festtags-Kategorie« der Wachauer Weine; von 12,5 Vol. % aufwärts (bis 14 und noch mehr) und »trocken« mit maximal 9 g/l Liter Zuckerrest.

Der Name stammt von der Smaragdeidechse, die sich in den Wachauer Weinbergterrassen besonders wohl fühlt.

weitere Informationen zur VINEA WACHAU